Berlinfahrt des Jugendrates

Sieben Jugendliche waren nach Ostern gemeinsam mit Jugendpfleger Kai Zerweck für zwei Tage in Berlin. Eigentlich war die Idee des Bildungsausflugs mal ein Gespräch mit einem Bundestagsabgeordneten zu führen. Leider war aber wegen der Ferien keine Sitzungswoche. Dennoch besichtigten die Jugendlichen den Plenarsaal des Bundestags und stiegen in der Kuppel des Reichtstagsgebäudes hinauf, um sich einen Überblick über Berlin zu verschaffen. Nach dem Besuch ging es dann weiter durch die Hauptstadt. Nach einem kurzen Schauer stand das obligatorische Foto beim Brandenburger Tor auf dem Programm und man besichtigte den Alexanderplatz. Nachdem die Zimmer im Tagungshaus Alte Feuerwache bezogen waren ging es auf die Suche nach einem Lokal für das gemeinsame Abendessen. Der Tag endetete gemütlich in einer Kneipe in Kreuzberg.
Fortsetzung folgt.

……..

Am nächsten Tag stand ein Besuch der Museumsinsel auf dem Programm. Nach dem Frühstück und nachdem die Zimmer geräumt waren, machten sich alle zu Fuß auf den Weg. In kleinen Gruppen von 2,3 Leuten konnte jeder selbst entscheiden, welches Museum am interessantesten zum besuchen ist. Einige besuchten mehrere Museen andere nur eins und besichtigten nochmal ein bisschen die Stadt.

Nachmittags besuchte Herr Zerweck zusammen mit ein paar Jugendlichen ein Jugendhaus in Kreuzberg, um zu sehen, wie die Jugendarbeit in unserer Hauptstadt läuft. Der Rest der Gruppe ging nochmal ein bisschen shoppen.

Gegen halb 5 machte sich die Gruppe wieder auf dem Heimweg, zusammen mit vielen, zu verarbeitenden Erinnerungen an unsere Hauptstadt!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.